Sie sind hier:

Nabel- und Bauchwandbruch (Nabel- und Epigastrische Hernie)

Was ist ein Nabelbruch / eine epigastrische Hernie?

 

Beim Nabelbruch handelt es sich um eine Lücke im Nabelbereich, durch die sich Fettgewebe oder sogar (selten) Eingeweide (Darm) nach außen vorwölben können. Bei der epigastrischen Hernie besteht ein Bruch in der Mittellinie zwischen Nabel und Xyphoid.

 

Wie entsteht ein Nabelbruch?

 

 Der Nabelbereich ist eine determinierte Schwachstelle in der Bauchwand, da hier in der Embryonalzeit die Nabelschnurgefäße durch die Bauchdecke durchgetreten sind. Die epigastrische Hernie handelt es sich ebenfalls um präformierte Lücken in der Bauchwand. Meist besteht der Bruchinhalt aus Fettgewebe zwischen dem Bindegewebe der Mittellinie und dem Bauchfell.

 

Wie machen sich die Nabel- bzw. epigastrischen Hernien bemerkbar?

 

Charakteristisch ist eine (schmerzhafte) Vorwölbung im Nabelbereich bzw. darüber in der Mittellinie. Beim Pressen, Husten, Lachen, Niesen bzw. Anspannen der Bauchdeckenmuskulatur wird diese Vorwölbung provoziert oder verstärkt.

 

Wie werden Nabel- bzw. epigastrische Brüche diagnostiziert?

 

Meist ist die klinische Untersuchung ausreichend. Im Zweifel kann eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden.

 

 
Müssen Nabel- bzw. epigastrische Hernien operiert werden?

 

Falls es sich um eine Einklemmung handelt, müssen diese Bruchformen notfallmäßig operiert werden. Ansonsten kann eine geplante Operation durchgeführt werden, sofern der Patient Beschwerden hat. Allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass insbesondere kleine Brüche, die Gefahr einer Einklemmung haben.

 

Welche Operationsverfahren gibt es?

 

Nabel- und epigastrische Hernien können - sofern sie klein sind (<1 cm) - mittels einer Direktnaht versorgt werden. Bei größeren Defekten wird ein Netz zur Verstärkung der Bauchdecke implantiert. Bei größeren Brüchen wenden wir auch die minimal invasive Bruchversorgung mit Netzimplantation an.

 

Wie lange dauert der Krankenhausaufenthalt?

 

Sie müssen für zwei Tage (inklusive Operationstag) in unserer Klinik verbringen.

 

 
Auf was muss ich nach meiner Nabelbruchoperation bzw. Operation einer epigastrischen Hernie achten?

 

Duschen dürfen Sie mit einem Duschpflaster am 1. Tag nach der Operation.

 

 
Ab wann darf ich mich wieder körperlich belasten?

 

Bei kleinen Brüchen können Sie bereits eine Woche nach der Operation ihre gewohnten körperlichen Aktivitäten aufnehmen. Bei größeren Brüchen, sollten Sie etwa vier Wochen warten, bis Sie zur Vollbelastung übergehen.

 

Zusammenfassung zum Nabel- und Bauchwandbruch als pdf herunterladen -->

 

 

zurück zur Übersicht -->