Sie sind hier:

Klinik für Kinderchirurgie

 

Chefärztin

Dr. med. Petra Degenhardt

Tel.: 0331. 241 - 3 5802
Fax: 0331. 241 - 3 5800
Email: pdegenhardt(at)klinikumevb.de

 

 

Das Fach Kinderchirurgie ist als eigenständige Klinik am Klinikum Ernst von Bergmann im Dezember 2012 etabliert worden und seitdem ein fester Bestandteil des Zentrums für Chirurgie. Bereits seit den 60er Jahren wurde aber die kinderchirurgische Versorgung durch eine Abteilung für Kinderchirurgie im Verbund mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin realisiert und ist somit seit langem integraler Bestandteil der kindermedizinischen Versorgung in Potsdam.

 

Das Team der Klinik für Kinderchirurgie möchte Ihnen weitgehend das gesamte Spektrum der chirurgischen Leistungen am Kind anbieten, wobei folgende Schwerpunkte unsere Tätigkeiten bestimmen:

 

 

  • das breite Spektrum der Neugeborenenchirurgie, inkl. angeborener Fehlbildungen im Bereich der Nieren und des harnableitenden Systems und des Gastrointestinaltraktes,
  • die Kindertraumatologie im Rahmen der Behandlung von Unfällen und deren Folgen inkl. die Behandlung von Kindergarten- und Schulunfällen sowie die Behandlung von Verbrennungen und  Verbrühungen,
  • die spezielle Behandlung von Hämangiomen und vaskulären Malformationen,
  • abdominalchirurgische Eingriffe im Sinne der Akutchirurgie aber auch elektive Eingriffe am Abdomen,
  • die Behandlung der Trichterbrust (NUSS-OP),
  • alle kleineren kinderchirurgischen Eingriffe von Leistenhernien, Phimosen und Hodenhochstand, Nabelhernien und kleiner Tumorchirurgie.

 

 

Großes Augenmerk wird auf den gezielten Einsatz moderner operativer Verfahren gelegt. Dazu gehören die minimalinvasive Chirurgie (laparoskopischer und thorakoskopische Eingriffe ) sowie endoskopische Verfahren, wie die Urethrozystoskopie und die Arthroskopie bei entsprechender Fragestellung.

 

Für Kinder mit urologischen Fragestellungen und Kinder mit Gefäßmalformationen, insbesondere Hämangiomen, stehen seit dem 01.02.2015 KV-Sprechstunden zur Verfügung.

 

Darüber hinaus finden für die Behandlung von Kita- und Schulunfällen Spezialsprechstunden statt. Die Zulassung zur Behandlung von BG ärztlichen Unfällen im Kindesalter liegt seit dem 01.02.2015 vor.

 

Eine aktuelle Liste der kinderchirurgischen Sprechstundenzeiten entnehmen Sie bitte dem Reiter „Ambulanzen/Sprechstunden“ bzw. kann hier abgerufen werden. 

Neben der Vielzahl der geplanten ambulanten Vorstellungen wird durch die Klinik für Kinderchirurgie in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Westbrandenburg eine gemeinsame Kinder-Notaufnahme betrieben. Hier können vor allem werktags bis 23:00 Uhr auch alle Formen der chirurgischen Akutversorgung erfolgen. Nach 23:00 Uhr besteht ein Rufdienst, der bis 07:00 Uhr für kinderchirurgische Notfälle abrufbar ist. 

 

Die Kinder-Notaufnahme am Klinikum erreichen Sie unter 0331. 241 - 3 5919/18.

Damit sich sowohl die kleinen Patienten als auch ihre Eltern in unserem Klinikum wohlfühlen, stehen in dem modernen Gebäudekomplex des Haus F durchweg freundliche, helle und kindgerechte Patientenzimmer zur Verfügung. Möglichkeiten zur Mitaufnahme eines Elternteils bestehen.

 

Auch in der Kinder-Notaufnahme befinden sich verschiedene Spielbereiche, um die zumeist relativ kurze Wartezeit kinderfreundlich zu verbringen. 

 

Ziel unserer optimalen Planung und Abstimmung sollen kurze Wartezeiten in der Notfall- und Kinderambulanz, eine kurze Krankenhausverweildauer und möglichst kompakte Behandlungsangebote sein.

 

Wir arbeiten nach strukturierten klinischen Standards, dazu wurden in den letzten Monaten zahlreiche SOPs erarbeitet. Besonders wichtig ist uns der möglichst schmerzarme Aufenthalt nach Verletzungen und Operationen. Diesbezüglich wurde eine spezieller Standard erarbeitet, der für alle Patienten eine frühzeitige, alters- und gewichtadaptierte Schmerztherapie regelt.

 

Darüber hinaus wird eine enge Verknüpfung mit den organspezialisierten Fachdisziplinen angestrebt. Es besteht eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, insbesondere bei Patienten, die sich im Übergangsalter zum Erwachsensein befinden.

 

Die kinderchirurgischen Mitarbeiter sind an einem ständigen Wissenszuwachs interessiert. Hierzu nehmen die Mitarbeiter regelmäßig an wissenschaftlichen Veranstaltungen sowie Fortbildungen teil.  Darüber hinaus sind viele Teammitglieder Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie, aber auch in Selbsthilfegruppen und Arbeitsgemeinschaften der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie aktiv tätig. 

 

Neben der rein fachlichen Verantwortung für das chirurgisch kranke Kind muss auch im Pflegebereich eine hochqualifizierte Arbeit gewährleistet sein. Die Versorgung der Kinder auf der Kinderstation F2/ F4 wird von ausgebildeten Kinderkrankenschwestern durchgeführt, die in enger Zusammenarbeit mit den pädiatrischen und kinderchirurgischen Kollegen ein hohes Maß an kindgerechter Betreuung gewährleisten.

 

Wir sehen uns als stationärer und ambulanter Behandlungspartner für eine Vielzahl chirurgischer Belange des erkrankten Kindes und hoffen, dass sich unsere kleinen Patienten und ihre Eltern auch in Zukunft bei uns wohlfühlen und sich vertrauensvoll mit ihren Belangen an uns wenden können.

 

 

 

 

Ausbildungsinhalte:

 

Die Chefärztin der Klinik für Kinderchirurgie hat die volle Weiterbildungsberechtigung für das Fach Kinderchirurgie (24 Monate Basisweiterbilldung und 36 Monate spezielle Kinderchirurgie).

Gern betreuen wir Studenten im Rahmen ihrer Praktika bzw. im Praktischen Jahr, dies auch im Rahmen der Kontakte als Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Berlin - Charité. 

Sollte der Wunsch nach Famulaturen in unserem Fach bestehen sind wir gern bereit dies zu besprechen und zu organisieren.

 

 

Des Weiteren bestehen Kooperationsverträge mit den Kinderkliniken der Ruppiner Kliniken in Neuruppin, dem Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow und dem Achenbach-Krankenhaus KönigsWusterhausen. 

Kinderchirurgische Behandlungsschwerpunkte:

 

Für eine moderne Diagnostik und Therapie stehen folgende u.a. endoskopische Verfahren in unserer Klinik zur Verfügung:

  • Laparoskopie
  • Thorakoskopie
  • Arthroskopie
  • Zysto-Urethroskopie
  • Rektoskopie
  • Uroflowmetrie/ Urodynamik

Sprechstunden

  BG-Sprechstunde  
  Di 13:00 - 16:00 Uhr
  Mi 13:00 - 18:00 Uhr
  Fr 13:00 - 14:30 Uhr
     
  Nachstationäre Behandlung  
  Mo, Di, Do 10:00 - 11:30 Uhr
     
  OP-Vorbereitung/ vorstationär  
  Mo, Do 10:00 - 12:00 Uhr
     
  Nachsorge/ Zweitmeinungs-/ KV-Sprechstunde  
  Mo 12:30 - 16:00 Uhr
     
  Hämangiom-Sprechstunde (KV-Zulassung)  
  Mi 10:30 - 12:00 Uhr
     
  Kinderurologische Sprechstunde (KV-Zulassung)  
  Do 12:30 - 16:00 Uhr
     
  sowie jederzeit nach telefonischer Vereinbarung  

Eine Terminvereinbarung ist über das Sekretariat, Frau Sandra Wolf, unter Tel.: 0331 - 241 - 3 5802 oder per E-Mail swolf(at)klinikumevb.de unkompliziert möglich.

Selbsthilfegruppen

Informationen über Angebote von Selbsthilfegruppen finden Sie auf unserer Internetseite an einer anderen Stelle: -->

v.l.n.r.: K. Metzdorf, F. Grauel, Dipl.-Med. T. Kiel, D. Wabbel, V. v. Brocke, D. Tröbs, Dr. med. P. Degenhardt, A. Schmidt
v.l.n.r.: K. Metzdorf, F. Grauel, Dipl.-Med. T. Kiel, D. Wabbel, V. v. Brocke, D. Tröbs, Dr. med. P. Degenhardt, A. Schmidt
Chefärztin

Frau Dr. med. Petra Degenhardt

E-Mail: pdegenhardt(at)klinikumevb.de

Mobil:  0171 - 5652401

 

 
Oberärztinnen

Frau Friederike Grauel

E-Mail: fgrauel(at)klinikumevb.de

 

Frau Beatrix Schwarz

E-Mail: bschwarz(at)klinikumevb.de

 

 

Fachärzte, -innen

Herr Dipl.-Med. Tomas Kiel

E-Mail: tkiel(at)klinikumevb.de

 

Frau Daniela Tröbs

E-Mail: dtroebs(at)klinikumevb.de

 

Frau Anke Küsel

E-Mail: akuesel(at)klinikumevb.de

 

 

Assistenzärzte, -innen

Frau Viola von Brocke

E-Mail: vbrocke(at)klinikumevb.de

 

 

Sekretariat

Frau Sandra Wolf

E-Mail: swolf(at)klinikumevb.de

Tel:  0331- 241 - 3 5802

Fax: 0331- 241 - 3 5800