Sie sind hier:

Neue Besuchsregelung im Klinikum Ernst von Bergmann

Terminvergabe im Vorfeld unter 0331. 241 - 3 3934

 

Liebe Patienten und Besucher,

 

ab dem 04.06. dürfen stationäre Patienten unter Beachtung von Hygiene- und Abstandsregelungen wieder Besuch empfangen. Dies ist ein wichtiger weiterer Schritt zur Rückkehr zu einem Krankenhausnormalbetrieb unter den Bedingungen einer Pandemie.

 

Die Einhaltung der Besuchsregeln sowie eine telefonische Vorab-Registrierung und Anmeldung aller Besuche sind notwendig, um die Sicherheit für Patienten, Besucher und Mitarbeiter so hoch wie möglich zu halten und das Infektionsrisiko zu reduzieren.

 

Um Wartezeiten am Eingang möglichst gering zu halten sowie die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln bestmöglich umzusetzen, ist eine telefonische Anmeldung und die Buchung eines festen Besuchstermin notwendig.

 

Telefonische Vorab-Registrierung und Vergabe von Besuchsterminen unter 0331. 241 - 3 3934:

 

  • Rufen Sie zur Terminvereinbarung folgende Nummer an: 0331. 241 - 3 3934 zu den folgenden Telefonzeiten an:

 

Mo | Di | Do: 08:00-17:30 Uhr

Mi: 08:00-16:30 Uhr

Fr: 08:00-15:00 Uhr

 

  • Nennen Sie uns den gewünschten Besuchstag und die Uhrzeit.
  • Beachten Sie: Pro Patient ist nur ein Besucher pro Tag erlaubt. 
  • Telefonische Abfrage des Besucherfragebogens (persönliche Daten, Gesundheitsdaten)
  • Bestätigung des Besuchstermins und Hinweise zum Ablauf am Besuchstag

 

Am Besuchstag

 

  • Kommen Sie fünf Minuten vor dem Besuchstermin zum Haupteingang des Klinikums (Charlottenstr. 72).
  • Bitte desinfizieren Sie vor Eintritt Ihre Hände.
  • Bringen Sie nach Möglichkeit einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz mit.
  • Nennen Sie den Namen des Patienten, den Sie besuchen wollen.
  • Weisen Sie sich durch einen Lichtbildausweis aus.
  • Erneut wird Ihr Gesundheitsstatus abgefragt. Wenn Sie keine COVID-spezifischen Symptome aufweisen, erhalten Sie den vorausgefüllten Besucherfragebogen sowie die Hygieneregeln zur Unterschrift.
  • Nach Unterschrift erklären wir Ihnen den Weg zur Station/Patientenzimmer.
  • Mitbringen können Sie:

Persönliche Dinge für die Körperpflege, Heil- und Hilfsmittel

Verzichten Sie am Besuchstag auf das Mitbringen von offene Nahrungsmitteln, Blumen oder Zeitungen/Zeitschriften, da diese nicht desinfiziert/gereinigt werden können.

 

Hygieneregeln und medizinischer Mund-Nasen-Schutz

 

Die Abfrage der persönlichen Daten dient zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten und werden bis zu drei Monate gespeichert. Zudem werden Fragen zum Gesundheitszustand des Besuchers abgefragt. Denn nach §11 der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg dürfen Besucher nicht unter COVID-19 spezifischen Symptomen leiden.

 

Um das Infektionsrisiko zu reduzieren, tragen alle Patienten und Besucher vorsorglich einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. Zudem ist auch im Patientenzimmer ein Abstand von 1,5m einzuhalten. Unsere Hygienevorschriften verbieten das Tragen von Behelfs-Mund-Nasen-Schutz bei Patientenkontakt. Daher gilt diese Regelung auch für Besucher. Sie können einen neuen medizinischen Mund-Nasen-Schutz selbst zum Besuch mitbringen. Sollten Sie diesen vergessen haben, können Sie diesen gegen eine Spende von 1 € am Haupteingang erhalten.

 

Bei Eintritt ins Klinikum und bei Eintritt in das Patientenzimmer sind zwingend die Hände zu desinfizieren. Alle weiteren Hygieneregeln finden auf dem Merkblatt "Hygienehandzettel Besucher".

 

Die Formulare zur Ansicht. Den Besucherfragebogen füllen wir telefonisch mit Ihnen aus.

 

 

Hier die wichtigsten Regelungen zu Besuchen im Überblick:

 

  • Besuche sind in der Zeit zwischen 10:00 und 19:00 Uhr möglich
  • pro Patient ist ein Besucher am Tag erlaubt
  • die Besuchszeit darf eine Stunde am Tag nicht überschreiten
  • der Zutritt zum Klinikum erfolgt ausschließlich über den Haupteingang
  • Besucher müssen sich zuvor telefonisch registrieren und eine feste Besuchszeit buchen
  • zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten müssen persönliche Daten angegeben werden
  • Besucher dürfen nicht unter Erkältungssymptomen leiden
  • alle Patienten und Besucher müssen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen, die geltenden Abstandsregeln von 1,5 Meter einhalten
  • beim Betreten des Klinikums und des Patientenzimmer sind die Hände zu desinfizieren

 

Die Besuchsregelung gilt für alle stationären Patienten des KEvB am Campus Potsdam im Normalversorgungsbereich.

Besucher von stationären Kinder/Jugendliche der Kinderklinik in Gebäude F sowie gebärende/entbundene Frauen melden sich bitte direkt am Eingang des Gebäude F und registrieren sich vor Ort. Eine telefonische Anmeldung ist hier nicht erforderlich.

 

Weiterhin individuelle Besuchsregelungen für einige Patientengruppen

 

Besuche sind weiterhin nicht möglich für Patienten der COVID-Stationen, COVID-Verdachtsfälle, die zur Abklärung auf den Stationen im Gebäude K liegen. Eine Sonderregelungen gilt für Patienten auf Intensivstationen, IMC-Station und Stroke Unit sowie der Hämatologie und Onkologie sowie lebensbedrohlich erkrankte Patienten, Menschen in der letzten Lebensphase (Palliativ, Intensiv, Stroke Unit, COVID, Hämatologie und Onkologie). Hier ist die Besuchsmöglichkeit – je nach Gesundheitszustand der Patienten - direkt zwischen Station und Angehörigen zu besprechen.

 

Die Besucherregelungen dienen dazu, das Infektionsrisiko im Rahmen von Patientenbesuchen bestmöglich zu reduzieren und wir bitten alle Besucher um Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme.