Sie sind hier:

Klinik für Notfall- und Internistische Intensivmedizin

 

 

Chefarzt

Priv.-Doz. Dr. med. Michael Oppert

Tel.: 0331. 241 - 3 8301


Email: michael.oppert(a)klinikumevb.de

 

 

Die Zentrale Notaufnahme ist die Anlaufstelle für alle erwachsenen Patienten mit akuten Verletzungen oder Erkrankungen aller Fachbereiche. Der Zentralen Notaufnahme angeschlossen sind drei Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) der Feuerwehr Potsdam. Unsere Notaufnahme wird von etwa 43.500 erwachsenen Patienten im Jahr aufgesucht. Gut 170 mal im Jahr werden wir von einem Rettungshubschrauber angeflogen.

 

In der Zentralen Notaufnahme behandeln wir alle Patienten mit akuten Erkrankungen und Verletzungen „rund um die Uhr“. Dafür stehen uns alle notwendigen diagnostischen Verfahren nach dem heutigen Stand des Wissens zur Verfügung. Das Ziel ist die schnellstmögliche Diagnostik und Behandlung. Für Patienten mit schweren und schwersten Verletzungen steht ein Traumateam unseres zertifizierten Traumazentrums bereit. Weiterhin sind optimale interdisziplinäre Behandlungsabläufe für lebensbedrohliche Erkrankungen, wie Herzinfarkt (24h Herzkatheterlabor), Schlaganfall (24h Stroke Unit) und innere Blutungen (24h Endoskopie), fest etabliert. Die räumliche Nähe zu unserem OP-Zentrum mit 12 OP-Sälen sowie den angegliederten Intensivstationen ist für die schnelle Versorgung der Patienten von Vorteil.

 

Die Aufgaben der Ärzte und Pflegekräfte in der Zentralen Notaufnahme bestehen darin, die Erkrankungsschwere initial zu beurteilen. Nach einem international anerkannten Ersteinschätzungsverfahren (Manchester Triage®) werden die Patienten entsprechend ihrer geschilderten Beschwerden in eine Behandlungskategorie eingestuft und unmittelbar zielgerichtet diagnostiziert und behandelt. Es erfolgt entweder die stationäre Aufnahme ins Klinikum oder die ambulante Behandlung. Dabei richtet sich der Beginn der Behandlung nicht nach der Ankunfts- oder Wartezeit, sondern nach der Schwere der Erkrankung und somit der Dringlichkeit der Behandlung. Es kann auf Grund unterschiedlicher Erkrankungsschwere zu unterschiedlichen Wartezeiten kommen.

 

Um die akute Notfallversorgung in Potsdam und Umgebung sicherzustellen, arbeitet in der Zentralen Notaufnahme ein erfahrenes und kompetentes Team aus Internisten, Chirurgen, Anästhesisten, Allgemeinmedizinern und Pflegekräften interdisziplinär zusammen. Ein Großteil dieses Teams führt die Zusatzbezeichnung Rettungsmedizin und besetzt ärztlicherseits die Notarzteinsatzfahrzeuge. Bei Bedarf werden die Spezialisten und Fachärzte unserer Kliniken und Fachbereiche unmittelbar in die Diagnostik und Therapie hinzugezogen.

 

Bei allen unseren Maßnahmen steht der Patient mit seinen Angehörigen immer im Mittelpunkt der Bemühungen. 

In der Zentralen Notaufnahme des Klinikums werden Notfallpatienten aller Fachrichtungen 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr unmittelbar diagnostiziert und behandelt. Eine schnelle Reaktionszeit spielt besonders bei Verletzungen und bei Erkrankungen des Herzens und des Gehirns eine wesentliche Rolle.

 

Für die notfallmäßige Diagnostik und Therapie stehen in der Zentralen Notaufnahme zehn Untersuchungsräume, ein Isolationsraum sowie ein Schockraum mit integrierter digitaler Röntgenanlage 24 Stunden, sieben Tage in der Woche zur Verfügung. Die Behandlungsräume sind entsprechend der Fachdisziplinen ausgestattet. Wir verfügen über einen direkten Zugang zu einem CT und zwei MRT durch die räumlich angegliederte Radiologie. In der Zentralen Notaufnahme sind rund um die Uhr Ultraschallgeräte und ein C-Bogen für die Diagnostik verfügbar.

 

Weitere Schwerpunkte:

  • zertifiziertes Traumazentrum für die Schwerstverletztenversorgung
  • Herzinfarkt - jede Minute zählt: 24 Stunden Herzkatheterlabor
  • Schlaganfallversorgung auf der Schlaganfallspezialeinheit „Stroke Unit“ 
  • zertifiziertes Gefäßzentrum
  • OP-Zentrum mit 12 OP-Sälen, die Intensivstationen und das Endoskopiezentrum befinden sich direkt über der Zentralen Notaufnahme

Zentrale Notaufnahme

(N52° 24,007' / O13° 03,936')

 

Klinikum Ernst von Bergmann

Neubau BB, Ebene 1

Charlottenstraße 72 (Zufahrt über die Berliner Straße)

 

24 h: 0331. 241 - 3 50 51

 

Anfahrt zur Zentralen Notaufnahme:
  • Fußgänger/Rollstuhlfahrer: Außentreppe/Fahrstuhl Gebäude BB
  • RTW, NEF: Rampe
  • Luftrettung: Landedeck

Kinder-Notaufnahme

Klinikum Ernst von Bergmann

Zentrum für Frauen- und Kinderheilkunde

Neubau F, Ebene 1

Charlottenstraße 72 (Zufahrt über die Gutenbergstraße)

 

24 h: 0331. 241 - 3 59 18

 

Anfahrt zur Kinder-Notaufnahme:
  • Fußgänger/Rollstuhlfahrer: Rampe Gebäude F
  • RTW, NEF: Rampe Gebäude F
Chefarzt der Klinik für Notfall- und Intensivmedizin:

Priv.-Doz. Dr. med. Michael Oppert

 

 

Ltd. Oberarzt Internistische Intensivmedizin:

Lutz Nibbe