Sie sind hier:

Alle Untersuchungen seit Ausbruch der COVID-19-Pandemie zeigen: Das Tragen eines med. Mund-Nasen-Schutzes, das Einhalten von Abstandsregeln und eine regelmäßige Desinfektion der Hände haben sich als effektiver Schutz gegen die weitere Verbreitung der Virusinfektion erwiesen. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir im Klinikum weiterhin konsequent auf die Einhaltung dieser Regeln achten. Alle Maßnahmen dienen dem Schutz unserer Patienten, Besucher und Mitarbeiter. Folgende Regeln sind auf dem gesamten Gelände des Klinikum Ernst von Bergmann verbindlich:

 

In allen Patientenbehandlungsbereichen in Gebäuden auf dem Klinik-Campus ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Dies gilt für alle PatientenBesucher und Mitarbeiter. Besucher können einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (FFP2-Maske zwingend) mitbringen oder beim Eintritt in das Klinikum erwerben. In allen Gebäudebereichen auf dem Klinik-Campus ist mindestens ein med. Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter und eine FFP2-Maske für Besucher  vorgeschrieben. Auch außerhalb der Gebäude ist das Tragen des MNS bzw. der FFP2-Maske verpflichtend, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

 

Auf dem gesamten Gelände des Klinikum Ernst von Bergmann gilt ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern. In Außenbereichen und Gebäuden ist dies verpflichtend für alle Patienten, Besucher und Mitarbeiter. Dies gilt auch für den Aufenthalt in den Patientenzimmern oder in Wartebereichen zwischen den Behandlungen sowie in allen Dienst- und Besprechungsräumen. Ausgenommen davon ist natürlich die Behandlung der Patienten durch das Klinikpersonal. Gemeinsam achten wir alle auf die Einhaltung dieser Regelungen.

 

In allen Eingangsbereichen, in den Zimmern, auf den Stationen und in den Toilettenräumen befinden sich Desinfektionsspender. Mitarbeiter, Patienten und Besucher sind verpflichtet, ihre Hände beim Eintritt in das Klinikum, bei Eintritt bzw. Verlassen des Patientenzimmers sowie nach Kontakt mit Schleimhäuten (z. B. Nase putzen) zu desinfizieren. Nach Benutzung der Toilette sind die Hände erst mit Seife gründlich zu reinigen, anschließend vollständig zu trocknen und erst dann zu desinfizieren. Für alle Mitarbeiter gelten darüber hinaus je nach Einsatzbereich noch strengere Regelungen für die Hände- und Unterarmdesinfektion.