Entzündungen des Nervensystems

Entzündungen des Gehirns (Enzephalitis) und der Hirnhäute (Meningitis) erfordern nur in wenigen Fällen eine Operation. Eine antibiotische Therapie führt normalerweise zur Ausheilung, wenn sich die Entzündung (der Eiter) nicht abkapselt und somit nicht mehr von den Antibiotika erreicht werden kann. Die Folgen können sein:

 

- ein Hirnabszess, d.h. eine abgekapselte Eiteransammlung im Hirngewebe

- ein Empyem; hierbei handelt es sich um eine das Gehirn grossflächig umgebende Eiteransammlung.

 

Ursächlich hierfür können sein spontane Infektionen, Durchbrüche einer Entzündung aus den Nasennebenhöhlen, des Ohres oder auch der Zähne sowie Infektionen nach einem offenen Schädel-Hirn-Trauma oder - erfreulicherweise äußerst selten - eine Operation am Kopf.